Das Baka Projekt

HOME AKTIVITÄTEN KONTAKT GÄSTEBUCH BILDERBUCH

Die Projektarbeit im Bereich Gesundheitswesen besteht hautsächlich in der Aufklärung der Baka über die Ursachen von Krankheiten und Wege und Möglichkeiten, sich selbst vor diesen zu schützen.

Am häufigsten kommen in der Baka-Bevölkerung Malaria, Durchfallerkrankungen, ansteckende Krankheiten, sowie Hautkrankheiten vor.

Malaria und ansteckende Krankheiten sind die häufigsten Todesursachen bei den Baka. Seit der Einrichtung von zwei Gesundheitsstationen in der Gegend von Djoum konnte eine starke Abnahme der Todes- und Krankheitsfälle festgestellt werden. Dabei haben die Baka nicht nur bessere Vorsichtsmassnahmen zum Schutz vor Krankheit angenommen, sondern auch mehr und mehr ihre Scheu vor der Inanspruchnahme der angebotenen Dienstleistungen in den Gesundheitstationen überwunden. Allein im Jahr 1998 zählten die beiden Gesundheitstationen Konsultationen und Behandlungen für 3.862 Patienten.

Zur Vermeidung von Krankheiten, die durch Wasser übertragen werden, hat das Projekt Brunnen mit Handpumpen bauen lassen, die die Baka mit sauberem Trinkwasser versorgen.

Andere Aktivitäten des Projekts: Landwirtschaft  ·  Erziehung und Ausbildung

 

HOME AKTIVITÄTEN KONTAKT GÄSTEBUCH BILDERBUCH


Das Baka Projekt  ·  Postfach 4018, Jaunde  ·  Kamerun  ·  Tel/Fax: +237 223 61 19  ·  bakaproject@sitewala.net


SiteWala.net